Dienstag, 16.10.2018

It´s been a while..whooopsie

Hello hello!

Der letzte Blogeintrag ist ja jetzt schon 2 Wochen her, hoppala...laughing

Also wo fangen wir denn mal an..

Vorletztes Wochenende ist das alte Aupair Laura abgereist und wir haben zum Abschied Sushi selber gemacht. An sich ist das ja nicht so schwierig weil man nicht viele Utensilien braucht dazu, aber dieses einrollen und die außeinanderschneiden hab ich mir jetzt icht so schwer vorgestellt :D

Dann kam die erste Woche "alleine" für mich, ich musste die ersten Tage nicht alleine die Mädels zur Schule fahren, da mein Hostdad mitgekommen ist und beim Dinner hat mir meine Hostmum immer geholfen (sie hat mir Ideen zum kochen gegeben haha sie ist nicht so die Koch-Fee). Am Anfang hab ich noch n paar Sachen immer mal vergessen aber darauf haben die mich dann ganz lieb hingewiesen und die hab ich mir jetzt auch gemerkt :)

Kleines Update zum Auto fahren hier: Hab mich inzwischen vollkommen dran gewöhnt und heute hab ich mich zurück erinnern wollen wie das denn nochmal in Deutschland geht,  schwupps hab ich schon alles vergessen :D

Am 5.10 hab ich mich vormittags mit der lieben Liz getroffen, denn sie war bei ihrem Freund in England zu Besuch und da haben wir uns dann in London getroffen und bei der Tower Bridge einen Wrap gegessen und n bisschen gequatscht♥ An dem gleichen Tag war ich dann noch in Walton mit nem anderen Aupair im Kino und wir haben Johnny English gesehen und der Film war super lustig, konnte mich an der einen Stelle nicht mehr einkriegen und hab vor Lachen weinen müssenlaughing

Den Samstag über war ich weider in London, diesmal in Wembley direkt neben dem Stadion im London Desginer Outlet. Gekauft habe ich mir dann endlich mal ne vernünftige Winterjacke (ein Lob an meine alte, die die letzten 5 Winter durchgehalten hat obwohl sie nichtmal eine WInterjacke war lool), ein Levis Tshirt, ein Kochbuch, ne special Tüte Haribo aus dem Haribo Store (wo es übrigens Sachen gibt die es in DE nicht gibt) und ein 2019 Diary. Das Wetter war total schlecht, es hat den ganzen Tag geregnet und vom ganzen Regen ist dann auch noch meine Superdry Tüte kaputt gegangen und die orangene Farbe hat sich schön auf meinen Rucksack abgesetzt wuhu.

An dem Sonntag war ich mit meiner Hostmum in Kingston ein wenig bummeln und abends hat mein Hostdad einen typisch englischen Braten gemacht und letzten Sonntag auch nur mit anderem Fleisch (ist wohl typisch mit Fleisch, Yorkeshire Pudding, Gemüse, Kartoffeln und Soße).

Was ich so die letzten Tage gekocht habe kam bei allen auch gut an, es gab zum Beispiel Pasta mit Sausage-Tomatensoße, Spaghetti Carbonara, Kartoffelgratin, Baked Potato & Beans oder Chili con Carne.

Letzten Freitag hab ich abends noch ne kleine Cookie-back-session mit Maddy und Sophia eingelegt; ich hatte noch nen Fertigteig aus Seattle den ich mitgebracht habe die haben wir dann selbstverständlich noch schön mit Icing dekoriert (too much zucker by the way :D). Samstag hab ich mich morgens zunächst mit Caro (aus Deutschland) in Camden zum frühstücken verabredet (bis wir da waren war es 12 und wir hatten uns um 13 Uhr zum Lunch mit 5 anderen Aupairs verabredet.. gutes Timing :D !) Naja wir waren im Music& Beans und es war super cute dort und auch total lecker! Danach sind wir zum Pickadilly circus gefahren und haben dort die anderen getroffen. Wir saßen ein paar Minuten im Five Guys, ich hatte nur nen Caramel Milchshake (5 Pfund übrigens das ist mir gar nicht so aufgefallen als ich den bezahlt habe haha). Als wir rauskamen standen wir irgendwie mitten in ner Demonstration und wir sind dann irgendwelche Wege zum Buckingham Palace gegangen und haben uns dann da in den St. James Park gesetzt und gequatscht. Da waren zum Beispiel 2 aus Holland, eine aus Spanien, aus Finnland und Österreich dabei. Dann wollten wir lediglich einen Coffee shop auffinden und sind schon wieder mitten in der Demonstration und dann auch noch ner Gegendemonstration gelandet und das war teilweise sehr spooky und laut und aggressiv dann sind wir zum London Eye geflüchtet.. :D Später war ich noch mit Anna (aus Wien) auf der Oxford Street, wo ich mir auch endlich mal ne kleine Handtasche gekauft habe- hab sonst nämlich nur meinen Rucksack mitgenommen und der ist nicht immer so passend weil der so groß ist.

Jetzt diese Woche haben bei denen die Herbstferien quasi gestartet und gestern waren wir im Kino: ratet mal was es gab... jup schon wieder Johnny English. War aber auch beim 2. Mal super witzig.

Heute waren wir mit dem Hund im Bushy Park in Kingston, der ist total riesig und richtig schön, denn da laufen überall und ohne Zäune weit und breit Rentiere rum!

Was auch noch neu ist... meine Gossip Girl addiction hahha habe die Mädels auch schon angesteckt, die letzten Tage haben wir das immer Abends geguckt und jetzt haben die mich sogar überholt und sind weiter als ich, menno.

Naja soweit so gut, mal sehen was diese Woche noch so kommt. Morgen fahre ich wieder zum Brooklands College zum Sprachkurs! Mein Gehirn richtig anzustrengen ist seitdem die Schule vorbei ist etwas ungewohnt...musste vorhin nen Essay als Hausaufgabe schreiben, das war vielleicht nervenaufreibend... :D

Am Wochenende treffe ich dann nochmal neue Aupairs und mit Marlies, Anna und Aliisa (die vom Aupair Treff letzten Samstag) wollte ich nächste Woche (sofern wir noch Tickets kriegen) auf so ne "Kiss haunted Party"  in der Wimbley Arena gehen- da treten so Acts wie Anne-Marie, Rita Ora und Liam Payne (kiss) auf- mal sehen :)

Bis dahin erstmal!

Love, Jamie♥

sushi liz in london english roast cookies again aupair treff

 

 

Montag, 01.10.2018

1 Woche hier, London Wochenende und meine 1. Links-Fahr Fahrstunde !

Hello hello!

1 Woche ist schon vergangen, seit ich losgeflogen bin - wie schnell die Zeit vergeht !!

Bisher habe ich noch nicht wirklich die Aufgaben des Aupairs hier erledigt, da ja das alte Aupair noch bis diesen Sonntag hier ist und somit habe ich eigentlich nur zugeguckt und geholfen wo es ging :D Jetzt diese Woche und die darauf werde ich dann schon mehr machen, Laura fliegt ja dann auch schon wieder zurück.

Die letzten Tage waren recht entspannend und aufregend zugleich:

Am Mittwoch haben Laura und ich Cookies gebacken und dekoriert (die Hälfte war ungefähr knüppelhart aber wir haben die trotzdem aufgegessen haha), am Donnerstag haben wir uns mit Viki (deutsches Aupair das in meiner Straße wohnt) getroffen und haben uns Sushi im Waitrose (Supermarkt) gekauft,welches richtig lecker war und haben das dann im Park gegessen und gequatscht. Am Nachmittag haben wir Sophia, die zuvor auf Klassenfahrt war, abgeholt und abends hab ich denen die Gastgeschenke gegeben und sie haben sich sehr gefreut! Ansonsten haben wir Freitag nur gechillt und Filme geguckt weil nur Bella da war und die anderen auf nem Sleepover waren.

Samstag war dann etwas spannender: früh morgens sind Laura und ich nach London gefahren (auch wenn wir dann erst um 12:30 da waren weil wir in Wimbledon aufgrund von iwelchen Störungen am Zug aussteigen und auf den nächsten Zug warten mussten... Das Wetter war aber mega gut und wir sind auch gut rumgelaufen in der Stadt!

Zu Beginn waren wir in Notting Hill und sind über den Portobello Market geschländert, haben uns nen Smoothie in ner Ananas gekauft und haben n paar Fotos vor den süßen bunten Häusern gemacht. Dann waren wir noch beim Sherlock Holmes Museum und beim Zebrastreifen wo die Beatles drübergelaufen sind. Gegessen haben wir bei Chipotle irgendwas mit Reis und Hähnchen und Guacamole (siehe Bild). :D

Abends sind wir dann zu The Winter´s Tale ins Shakespeare Globe Theatre gegangen. Also ehrlich gesagt haben Laura und ich nicht so wirklich die Handlung verstanden (ist ja nun mal sehr altes Englisch) und sind dann nach 2 Stunden in der Pause gegangen, vor allem da es sehr kalt und schon ziemlich spät war.

Sonntag sind wir wieder früh raus (waren dementsprechend müde) und da sind wir dann zunächst zum Buckingham Palace gegangen um uns The Changing of the Guards anzusehen (falls da irgendwer mal hin will, kleiner Tipp: früh genug hingehen weil da tummeln sich tausende Asiaten mit ihren Selfiesticks und Iphones rum sodass man eher schlecht sehen kann! :D). Dann sind wir quer durch London gelaufen um schließlich aufs London Eye zu gehen. Ich bin ja nicht so der Fan von Höhe aber das ging voll klar vor allem dauerte es nicht lange. In der Nähe vom London Eye sind wir dann bei "Giraffe - feel-good-food" essen gewesen und für mich gab es einen Burger mit Pommes (war lecker aber hab schon bessere Burger gehabt). Mit einem schwedischen und französischen Aupair sind wir dann irgendwo in London gewesen, wo die Schwedin mit ihrem schlechten Google Maps irgendeinen Stein/ eine Mauer suchen wollte und wir gefühlt nach Stunden so ein Mauer-Überbleibsel gefunden haben und danach direkt wieder gefahren sind weil es 1. unspektakulär war und 2. Laura und ich komplett fertig vom laufen und wenig schlafen waren und das Wetter auch kacke war.

Heute morgen war es dann etwas stressig weil die Mädels zu spät aufgestanden sind und wir dann zu spät zur Schule losgefahren sind. Frühstücken tun wir erst immer danach- falls es jemanden interessiert, ich esse meistens Bagel oder so eine Art Pita Brot und klatsche gefühlt immer das drauf was gerade da ist (meistens Mayo, ham, Sriracha Sauce und Salat) und jede Kreation schmeckt aufs neue immer gut :D

Eben hatte ich dann meine 1. von 3 Fahrstunden diese Woche, damit ich das linksfahren auf die Reihe bekomme. Mein Fahrlehrer ist irgendein Mann von ner Lehrerin an der Schule der Mädels und ich muss sagen es war schon kompliziert, vor allem mit links schalten und immer links drauf achten dass man nirgendswo gegenfährt... und die Kreisel hier sind auch total komisch aber da gewöhn ich mich noch dran :)

Diese Woche steht sonst noch ein Besuch in den 2 Sprachschulen in der Nähe an die ich mir angucke und dann muss ich mir noch ein britisches Bankkonto anlegen. Gerade hab ich noch über die Partnerorganisation hier so einen Trip am 4. Nov nach Bath & Stonehenge gebucht und gleich essen wir hoffentlich irgendwas zum lunch ich hab mal wieder Hunger... :D

Bis denne

Love, Jamie ♥

 

cookies dekorieren sushi day fancy smoothies pink house food oxford street shakespeare globe Kensington Palace London Bridge Giraffe feel-good-food london eye

 

 

 

 

 

Dienstag, 25.09.2018

Abschied von Zuhause, die Ankunft in London und mein 1. Tag!

Hello hello !

Es ist zwar schon spät abends, aber ich dachte mir ich schreib jetzt noch mal eben was! :)

Irgenwie ging das jetzt alles so schnell, da hab ich noch gar nicht realisieren können, dass ich jetzt schon in England bin und für 10 Monate von Familie & Freunden und meinem Leben in Deutschland quasi getrennt bin! Aber ich denke das kommt noch die Tage/Wochen bzw. die nächsten Monate und bestimmt hab ich auch irgendwann mit Heimweh zu kämpfen, aber eigentlich hab ich damit nicht soo die Probleme laughing 

 

Gestern Abend stand ja dann der Abschied am Flughafen bevor (nachdem ich vorher natüürlich Probleme mit dem Gepäck hatte, Übergepäck und so...). Bevor es zum Flughafen ging musste ich mich leider von Sugar verabschieden, was er wahrscheinlich nicht wirklich gecheckt hatte aber ich fand´s traurig haha. Am Flughafen angekommen waren meine Liebsten vor Ort und nach ein bisschen rumstehen, quatschen und Fotos machen musste ich dann eigentlich auch schon zum Boarding los. Bei der Kontrolle nach dem Boarding hatte ich dann kurze Panik meinen Flug zu verpassen, weil ich meinen Handgepäckskoffer nicht zubekommen habe nachdem die reingeguckt hatten :D Hab ich dann letztendlich doch  hinbekommen und dann musste ich auch nicht lange warten um ins Flugzeug zu gehen. Ich saß ja Platz 18A (am Fenster links beim Flügel direkt) und neben mir saß keiner außer 2 Plätze weiter ein Engländer. Der dachte wahrscheinlich ich bin komplett behindert, als ich meine Jacke auf dem freien Sitz zwischen uns mit dem Gurt festgemacht hatte (hatte nirgendswo Platz noch dafür und dachte beim Start fällt sie sonst runter lol).

Der Flug war ganz gut, war vielleicht nicht umbedingt clever beim Start ein trauriges Lied zu hören und sich dabei die Karten von Freunden/Schwester durchzulesen aber naja :D (btw thanks Janna für dein Spotify premium lol hätte ich nicht ohne ausgehalten). Das Flugzeug war viel früher da als gedacht: Ankunft war schon 21:18 (UK Zeit) aber bis ich verstanden habe wo ich zum Baggage reclaim hin musste etc. war es dann schon relativ spät.

Meine hostmum Joanne und das aktuelle/alte Aupair Laura (aus Berlin) haben mich ganz lieb empfangen und dann nach Hause gefahren. Als wir ankamen waren alle bis auf Stuart (Hostdad) schon schlafen und ich hab dann noch mit Joanne einen Tee getrunken und gequatscht, bis ich dann eben schlafen gegangen bin (erstmal im Gästezimmer weil Laura ja noch da ist).

Morgens war es dann mir überlassen ob ich um 7 Uhr aufstehe und Sophia (der kleinsten) hallo und tschüss sage (ist auf Klassenfahrt bis Donnerstag) oder eben ausschlafe und ich bin früh und dennoch zu spät aufgewacht. Habe dann quasi beim Alltag zugesehen und mir von Laura so ein paar Dinge erklären lassen und dann cereal gefrühstückt.  Vormittags ist dann Diana, das vorherige spanische Aupair zu Besuch gekommen und wir haben zusammen mit Bella, die Zuhause blieb, was gespielt und zum lunch Wraps gegessen. Später sind Laura, Diana und ich noch nach Walton zu so ner Shopping Mall gefahren und haben Maddy danach von der Schule abgeholt (die gehen auf so ne Privatschule die aussieht wie ein royal Gebäude (war glaube auch mal eins von Elisabeth keine Ahnung was.. :D) )

Zum Dinner haben Laura und ich Pasta mit Hühnchen und Gemüse gemacht und ich hab ne Soße gemacht, woraufhin Diana das "Rezept" für die Mehlschwitze haben wollte hihi. Haben dann bis eben noch Tv gesehen und alle nen Tee getrunken (Jup ich trinke den jetzt auch mit Milch und Zucker und muss sagen es schmeckt auch haha)

Morgen kann ich ausschlafen, Joanne meinte ich muss mich erst eingewöhnen und gerade ist es eh nicht der normale Alltag weil Sophia ja nicht da ist und Maddy am Freitag mit der Schule wegfährt von daher ist noch alles ganz easy:D

Ich werde jetzt mal schlafen gehen, Good night! 

Hoffe es war nicht allzu langweilig zum lesen ;)

 

Love, Jamie

 

Abschied girls Abschied family cute Karten von euch  London at night welcome balloon spiegelselfie in da room so ein cutes Gästezimmer links Diana rechts Laura Walton centre

 

Sonntag, 23.09.2018

Bald geht es los

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.